Unter der Lupe: der Media Receiver 401B der Telekom

Im Homeoffice zu arbeiten bringt einige Vor- und Nachteile mit sich, dabei gilt es Home und Office soweit wie nur möglich zu trennen – auch technisch. Dazu zählt auch die Trennung im Netzwerk, so dass sich Privates nicht mit Kundendaten vermischt… bzw. um das Schlimmste abzuwenden, den Diebstahl der Daten!

Wichtig dabei ist die Sicherheit des Netzwerks, besonders bei Netzwerkgeräten die Daten direkt in das eigene Netzwerk leiten (zum Thema: streamen) – sowie der Media Receiver 401B der Telekom, der FireTV-Stick von Amazon und einige andere Geräte.

Hier haben wir mal die Lupe herausgeholt um den MagentaTV– Receiver [MR] der Telekom und seine Funktionen – ohne das Gerät „aufzubrechen“ – näher zu betrachten. Quasi ein Home-Test unter echten Bedingungen.

Info zum Test [Abschluss 11.06.2019]:

Dieser Home-Test wurde am 20.03.2019 gestartet, die  Telekom  wurde seitdem mehrfach dazu per Email angeschrieben und um Stellungnahme gebeten.  Seitens der Telekom wurde mitgeteilt diese Infos an eine „Fachabteilung“ weiterzuleiten, bisher ohne Antwort dieser Fachleute! Seit ein paar Wochen publizieren wir unsere Erkenntnisse nur noch über unsere Plattform,  hier …!

 08.05.2019:  immer noch keine Antwort von der Telekom, aber der Chat (siehe .PDF unten) über die  Telekom-Seite  hat schon etwas zum Thema MagentaTV-App gebracht (Pkt. 4)…

 24.05.2019:  Rückruf der Telekom aus Kiel, sehr freundlicher aufgeschlossener Mitarbeiter, der sich auch unseren Beitrag hier angesehen hat. Aus dem s.g. Support-Ticket ging nichts zum Thema Media Receiver hervor! Der Teamleiter wurde in Kenntnis gesetzt. Die Fachabteilung “Entertainment” wurde mit Link zu diesem Artikel informiert… schauen wir mal ob es diesmal eine zeitnahe Reaktion gibt?!

 27.05.2019:  Anruf der Telekom-Fachabteilung: die hier genannten Punkte wurden besprochen, einige ToDo’s notiert… Fortsetzung folgt…!

 11.06.2019 – abschließendes Fazit  (Wir haben den Test des MR401B eingestellt und vervollständigen hier nur noch den ein oder anderen Punkt.):

Trotz der Bemühungen der Telekom-Fachabteilung Antworten und Lösungen zu liefern, der Media Receiver 401B ist ein echter „Reinfall“, nach Schulnoten vergeben wir: mangelhaft (5).

Mit dem Media Receiver 401B hat die Telekom sich und ihren Kunden keinen Gefallen getan, das Gerät wurde  -wie wir sagen- mit der heißen Nadel gestrickt! Sollte es ein Nachfolgegerät gegen, so sollte man dieses vorher genau unter die Lupe nehmen bzw. sich genau dazu erkundigen – siehe dazu  Checkliste bei der Anschaffung eines Media Receivers. 

Neben unserem Hauptaugenmerk – dem der Sicherheit – sind die hier behandelten Punkte zu den USB-Anschlüssen (Pkt. 2), des Abspielens von HD/UHD-Videoaufnahmen (Pkt. 9.3), als auch die Einstellungsmöglichkeiten des Geräts (Pkt. 7 + 13), die Kriterien die zur Rückgabe des Media Receiver 401B führten!

Um mit dem MR401B die Sicherheit des Netzwerks (Homeoffice) nicht zu gefährden – Stichwort: externer Zugriff – wäre zur Trennung der Bereiche weitere Hardware notwendig gewesen – z.B. ein weiterer Router.

1. Netzwerk- Anbindung

Nicht gerade zeitgemäß den Media Receiver 401B nur mit einer LAN-Schnittstelle zu versehen. Man legt sich nur ungern das mitgelieferte 10m Netzwerk-Kabel [LAN] quer durch die Wohnung oder bohrt Löcher durch die Wand. Hier fehlt ganz sicher eine zusätzliche WLAN-Schnittstelle nach 802.11ac mit 2.4/5GHz – dem aktuellen Standard. Anstelle dessen musste ein zusätzlichen Repeater – hier der FRITZ!Repeater 1750E – angeschafft werden (Zusatzkosten!).

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Status: offen

2. USB-Anschlüsse

Zwei USB 3 Schnittstellen (siehe Bilder unten) verlocken natürlich darüber entsprechende Medien anzuschließen – wie z.B. einen USB-Stick mit Bildern oder Videos – diese dann aber nicht zu unterstützen bzw. im System erst gar nicht einzubinden ist ja wohl ein schlechter Scherz! Das konnte sogar der alte SAT-Receiver (für 50,-), was als weiteres Manko zu sehen ist.

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Status: offen

3. Anwendungen (Apps)

Mittlerweile gibt es einige Anwender die Ihre eigene MediaThek führen, mit persönlichen Bildern / Videos, etc… So wird hier ein PLEX-Medienserver im Netzwerk betrieben, welcher über den Amazon FireTV 4K- Stick und der darauf installierten PLEX-App am selben SmartTV genutzt wird, wie der MagentaTV-Receiver. Nun verfügt dieses SmartTV über 4 HDMI Ports, andere Anwender hingegen haben ältere Geräte mit nur einem HDMI-Anschluss… Hier fehlt aus unserer Sicht die Möglichkeit weitere Apps, wie z.B. die von PLEX auf dem Media Receiver zu installieren.

Die MagentaTV-App für den Amazon FireTV-Stick gibt es auch seit Kurzem, haben wir aber nicht getestet.

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Update am: 10.06.2019   |   Status: offen

4. Remote Control via App / Browser

Eine Android / iOS App für den Media Receiver 401B fehlt, die alte App für MagentaTV „Entertainment“ wurde gar nicht erst installiert (bei den schlechten Kommentaren) … Vermisst wird der Zugriff via Browser oder über das Smartphone per App um z.B. die Aufnahme des kommenden Formel 1-Rennens, Spielfilms, etc. aus dem Büro oder von Unterwegs aus zu programmieren.

Via Chat (siehe unten) auf der Telekom-Seite hat man uns den Link zur MagentaTV-App geschickt, die App ist installiert… Test der App und Webinterface via Internet-Browser läuft…

Die MagentaTV-App (Android) läuft gut, funktioniert wie eine Fernbedienung und erfüllt bisher die Anforderungen – ebenso das Webinterface via Internet-Browser (nicht als Fernbedienung), worüber sich Aufnahmen programmieren lassen. Zusätzliche Kosten fallen für die reguläre App und die Nutzung des Webinterface nicht an.

Update vom: 10.06.2019   |   Status: OK

5. Magenta Cloud

Die Einbindung von Cloud-Speicherplatz [HiDrive, Onedrive …] – insbesondere den Teil für die MagentaCloud [Telekom] – vermissen wir?! Selbst die hier eingesetzte FritzBox 7590 bietet das an! Um z.B. die mit Freunden direkt oder via Whatsapp / Telegram oder anders geteilten Urlaubsbilder und Videos aus dem jeweiligen Cloud-Drive über den Media Receiver betrachten zu können – anstelle der „langweiligen“ DIA-Vorführungen von früher :-)

Die MagentaCloud-App lässt sich über die Oberfläche installieren und einrichten…

Mitgeteilt am: 20.03.2019  | Update vom 10.06.2019  |   Status: OK

6. Sicherheit

Informationen zum Sicherheits- & Betriebssystem: Hier fehlen uns Informationen zu den von der Telekom im Handbuch angegebenen Sicherheitssystemen im Detail – insbesondere zur Implementierung von „Verimatrix“ sowie entsprechenden Zertifizierungen!? Auch interessiert uns welches Linux mit welchem Kernel hier auf dem Gerät zum Einsatz kommt?

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Status: offen

7. Einstellungen / Optionen

Neben anderen Einstellungsmöglichkeiten fehlen in den Einstellungen die Optionen für das Display, z.B. um die Helligkeit des Displays zu regeln, welche nur über das Display selbst und recht kompliziert gemacht werden können.

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Status: offen

8. Platzierung / Anbringung

Da bei dem Gerät keine Wandhalterung vorgesehen ist, mussten wir uns was einfallen lassen! Um den Receiver platzsparend anschließen zu können, bedienten wir uns eines Ständers für Tablets / Smartphones – siehe Bilder unten. Der Infrarot-Sensor wird dabei nicht verdeckt und das Display ist auch noch gut zu sehen.

Mitgeteilt am: 20.03.2019   |   Status: offen

9. Die Aufnahme-Funktion

9.1 LED leuchtet rot obwohl von uns keine Aufnahme programmiert wurde, was soll das bedeuten?
Die Antwort haben wir selbst gefunden, auf dem Gerät wurden bereits vom Vorgänger Aufnahmen programmiert.

9.2 Die Ultra-HD Aufnahme des letzten Länderspiels (RTL, Kanal 190): nur die erste Hälfte wurde gespeichert und lässt sich später beim Abspielen nicht vorspulen! Hierzu kommt die Info das dies nur mit SD-Aufnahmen möglich wäre… – ist ja wohl ein schlechter Scherz!
Der Unterschied zwischen SD / HD / UHD … siehe im Bild unten bzw. hier bei Wikipedia.

9.3 Alle Aufnahmen in HD / UHD können nicht vorgespult werden, nur Aufnahmen in SD-Qualität… – diese Qualität kann selbst der 4K SmartTV nicht großartig verbessern!

Antwort der Fachabteilung der Telekom: Die Rechteinhaber, insbesondere die privaten Anbieter (RTL, ProSieben, etc.) würden dies nicht zulassen! Ausnahme wären wohl die öffentlich rechtlichen Sender – was wir nicht getestet haben.

Sehr unbefriedigend, diese Antwort! Man hat sich früher ja auch darauf verlassen den auf dem VHS/DVD/Blu-ray- Rekorder aufgenommenen Film in der aufgenommenen Qualität Vor- und Rückspulen zu können… Müssen wir unsere alten Rekorder doch wieder hervorholen?

Mitgeteilt am: 25.03.2019 | Update vom 27.05.2019   |   Status: OFFEN

10. Zappen: das System hängt sich auf

Selbstredend zappt man erstmal alle Kanäle durch, die einem angeboten werden. Immer dann, wenn ein Kanal ausgewählt wurde, der laut Benachrichtigung „noch nicht gebucht wurde“ und weiter zappe und wieder auf einen dieser Kanäle lande, dann hängt sich das ganze System auf – spätestens nach dem 3’ten Kanal! Der Media Receiver reagierte dann auf keine weiteren Eingaben über die Fernbedienung und musste schlussendlich ausgeschaltet werden um danach neu gestartet werden zu können! Das konnte mehrfach reproduziert werden…

Das Problem hat sich von „selbst“ behoben, wahrscheinlich über ein Update von dem man nichts mitbekommen hat…

Mitgeteilt am: 25.03.2019   |   Status: fixed

11. Fernbedienung synchronisieren

Die Synchronisation der Fernbedienung des Media Receivers mit dem SmartTV war nicht möglich, liegt es am angeschlossenen FireTV-4K-Stick oder woran? Mit der vorliegenden Anleitung aus dem Handbuch sind wir hier keinen Schritt weitergekommen…

Mitgeteilt am: 25.03.2019   |   Status: offen

12. unmotivierte Systemabstürze

Ab und an stürzt das System „unmotiviert“ ab und kann nur durch einen Neustart (Power off/on) wieder aktiviert werden.

Mitgeteilt am: 11.04.2019   |   Status: offen

13. Netzwerk-Einstellungen

Die Netzwerkeinstellungen lassen sich nicht manuell einstellen, das System nutzt einen DHCP-Client. Manuelle Einstellungen wären hier nützlich und besonders wichtig für Leute mit Homeoffice, zum Trennen der IP-Bereiche „Home“ und „Office“ – zumal keine Informationen zum Sicherheitssystem vorliegt!

Mitgeteilt am: 11.04.2019   |   Status: offen

14. Update-Benachrichtigungen

Wird das System hochgefahren wird auch angezeigt, dass es aktualisiert wird! Nun stellt sich die Frage; wird das System nur bei Neustart aktualisiert oder auch im laufenden Betrieb? Hier fehlen Benachrichtigungen darüber und die Option diese nachlesen zu können was geändert wurde.

Update 29.05.2019, Zitat der Fachabteilung der Telekom; “… Daher legen wir inzwischen großen Wert auf eine “geräuschlose” Pflege des Media Receivers. Dazu zählt vor allem das Software-Update außerhalb der Nutzungszeit. Hier lag es nur nahe, das Update jeweils in eine Phase erkennbarer Nichtnutzung zu legen – also in den Standby, denn nur dann ist der MR ja trotz Nichtnutzung online und erreichbar.

Mitgeteilt am: 11.04.2019   |   Update vom 29.05.2019   |   Status: ok

15. Systemabsturz durch Stromausfall

Nach einem Stromausfall startete das gesamte Netzwerk wieder neu, alles funktionierte danach wieder, außer dem Media Receiver! Obwohl die Internetverbindung stand, fand das Gerät – laut Meldung – den NTP-Server nicht und ließ sich nicht mehr bedienen! Erst nach mehrmaligen Aus-/Einschalten startete der Media Receiver durch… Hier fehlt aus unserer Sicht ein Expertenmodus, mit dem man die Netzwerkschnittstelle neu starten kann!

Mitgeteilt am: 1.05.2019   |   Status: offen

Chat mit der Telekom am 08.05.2019:

Der Media Receiver 401B im Netzwerk:

Getrennte Netzwerke mit extra Hardware:

Checkliste bei der Anschaffung eines Media Receivers:

Diese Seite weiterempfehlen

 Hintergrundbild von: 영훈 박 auf Pixabay  

© 2015 - 2019  DW-ITConsulting | Team  |  Impressum | Datenschutz

Wir wollen Sie nicht mit dem EU-Thema "Cookies" nerven:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir s.g. "Cookies".
Durch die weitere Nutzung unseres Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Näheres dazu erfahren Sie in unseren Datenschutzbedingungen / Cookies


Unsere Zeiten: Montags bis Freitags von 1100 bis 1800 Uhr sowie Samstags von 1200 bis 1400 Uhr. Außer an gesetzlichen Feiertagen, ebenso haben wir geschlossen vom 23.12. bis einschließlich zum 3.01.

0 22 02 / 959 48 79  oder  0 22 02 / 817 98 68 [hier mit Anrufbeantworter]

kontakt@dwitc.one


Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern | Quellenhinweise zu externen Beiträgen

Log in with your credentials

Forgot your details?